Fahrtenspiel mit genauen Zielvorgaben

Das Fahrtenspiel ist eine sehr abwechslungsreiche Trainingsmethode, bei der die Intensität willkürlich verändert wird. Diese Art des Trainings bereitet vielen Athleten Spaß. Allerdings ist die Belastung schwer zu steuern, da die Sportler die Einheit spontan nach dem „Lust und Laune Prinzip“ gestalten. Um dieses Problem zu umgehen, verbinden wir die freie Kernstruktur des Fahrtenspiels mit genauen Vorgaben seitens des Trainers. Die folgende Session wird am Rennrad durchgeführt.

Es handelt sich hierbei um eine anspruchsvolle Trainingseinheit mit genauen Zeitvorgaben in den jeweiligen Trainingsbereichen über einen Zeitraum von 90 Minuten. Somit kann das Training wesentlich effektiver als bei einem klassischen Fahrtenspiel gesteuert werden und bei der Planung weiterer Trainingseinheiten in der aktuellen Woche berücksichtigt werden. In der praktischen Anwendung könntest du mit 15 Minuten im GA1 einrollen, 10 Minuten im Ga2 fahren, 2 Minuten im Spitzenbereich (all out) pedalieren usw. Es wäre auch möglich, nach dem Einfahren mit 3-mal 5 Minuten im Entwicklungsbereich (Ein-Stundenleistung) das Training zu beginnen. Die Gestaltung bleibt dir überlassen. Wenn du deine Trainingsbereiche nicht kennst und genau bestimmen möchtest, lies nach unter: https://triathlonportal.net/index.php/trainingsbereiche/

Der Vorteil dieser Einheit liegt auf der Hand. Viele Athleten wollen sich verbessern, jedoch nicht jede Einheit nach strikten Vorgaben absolvieren. Man sollte doch mit Spaß und Freunde abseits des monotonen Trotts trainieren. Auf diese Weise könntest du auch dein wöchentliches Intervalltraining gelegentlich ersetzen, sofern du das Fahrtenspiel intensiv genug gestaltest. Mit den konkreten Vorgaben wird es dir möglich sein, genau definierte Trainingsziele, wie z.B. eine bestimmte Minutenanzahl in einem bestimmten Bereich zu bleiben, zu setzen. Darüber hinaus bringt das Fahrtenspiel Abwechslung und neue Reize in dein Training, was einer Stagnation entgegenwirkt. Beachte, dass das selbe Trainingssystem mit denselben Trainingseinheiten über einen langen Zeitraum an Wirksamkeit verliert.

Also, nur Mut zur Abwechslung, ersetze doch dein klassisches Intervalltraining durch ein gesteuertes Fahrtenspiel. Schreibe doch ein Kommentar, welche Erfahrung du damit gesammelt hast!

Keep moving!

Reinhard und Co

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.